Https Colonsolsolbit Periodlysol3Nlsny7 Gonzo Gcup Vollbusige Schlampe Und Gonzo Sexperiod Sie Hat Erotische Brüste Die Ich Mir Mit 18 Jahren Nicht Vorstellen Konnte. Missionarische Haltung U

0 Aufrufe
0%


Jordan verließ langsam den Raum und blieb stehen, um seine Shorts einzusammeln und sie wieder anzuziehen. Dann ging er ins Wohnzimmer und ließ sich auf das Sofa fallen. In Anbetracht dessen, was gerade passiert war und wie erstaunlich es war, wollte er nicht zu lange auf mehr Spaß warten.
Jennifer sah Justin an, der laut schnarchte, während sie schlief. Justin wach auf, es ist Zeit auszugehen, schrie sie ihn an. Er bewegte sich nicht, er war in einem tiefen Schlaf. Jennifer ging zu ihm hinüber und schüttelte ihn an der Schulter. Justin, wach auf, geh in dein Zimmer und schlaf. Justin zuckte ein wenig zusammen und warf ihm einen benommenen Blick zu, was? Er schrie fast. Es ist Zeit für dich, auf dein Zimmer zu gehen, und ich kann ins Bett gehen, sagte er aufrichtig.
Justin rollte langsam aus dem Bett und stand immer noch verwirrt auf. Lindsey lächelte ihn an und sah dann Jennifer an. Justin ging langsam zur Tür, sah die nackten Mädchen an und verließ den Raum. Er schnappte sich seine Shorts und zog sie an, dann ging er in Jordans Wohnzimmer und setzte sich neben ihn auf das Sofa.
Nachdem sich die Tür geschlossen hatte, drehte sich Jennifer zu Lindsey um: Was denkst du? Lindsey sah ihre Freundin an und lächelte, Was meinst du? Jennifer spottete: Du weißt genau, was ich meine, warum hast du Jordan gesagt, was du getan hast? Lindsey schüttelte angewidert den Kopf. Ich kann dir nicht glauben, wessen Idee war es überhaupt, ihnen unsere Muschi zu zeigen?
Jennifer sah Lindsey streng an. Was hat das damit zu tun, was Sie getan haben, als ich sie in den Raum gerufen habe? Lindsey kicherte leicht, Oh mein Gott, das ist das Dümmste, was ich je gehört habe.
Jennifer dachte einen Moment lang nach: Ich weiß, aber du musstest nicht das tun, was du getan hast, nicht deinen Schwanz packen oder so. Lindsey war fast sprachlos darüber, wie dumm Jennifer gerade sprach, Hey, ich hatte zwei harte Schwänze vor mir, ich konnte nicht anders, und du schienst es zu genießen, mit Jordan zu spielen.
Jennifer wusste, dass Lindsey da war, Spaß mit ihrem Bruder hatte, aber nicht genug, um Sex mit ihm zu haben. Jennifer sah auf ihren Wecker, es war 11:30 Uhr, Schau mal, wir haben uns die ganze Zeit geirrt, aber wir können nicht mehr weiter. Lindsey nickte, Ich denke du hast recht, sie sind jung. Ich werde duschen und ins Bett gehen, log sie und hatte andere Pläne.
Jennifer nickte erleichtert, als sie in einem schwarzen Tanga und Jungenshorts ins Bett schlüpfte. Lindsey zog sich um und ging ins Badezimmer, in der Hoffnung, dass Jennifer eingeschlafen war, als sie zurückkam.
Jordan schaute fern, bevor er einschlief, in der Hoffnung, dass er mehr Spaß haben würde. Justin war bereits auf der Couch eingeschlafen und schnarchte wieder laut. Jordan überlegte, sich mit Justin anzulegen, da er wie Jennifer nur schwer schlafen konnte, beschloss aber, nett zu sein.
Lindsey duschte und fragte sich, wie sie ihren Plan ausführen könnte. Er wollte einen Schwanz schieben, aber er wollte auch zusehen, wie Jennifer von einem der Männer gefickt wurde. Schnell einseifend und abspülend, konnte er es kaum erwarten, seinen Plan in die Tat umzusetzen. Sie trocknete sich schnell ab und zog einen roten Tanga, eng anliegende Sportshorts und ein enges Tanktop an. Er kam aus dem Badezimmer und betrat leise das Schlafzimmer.
Jennifer, bist du wach? fragte Lindsey laut flüsternd. Jennifer antwortete nicht, bewegte sich nicht einmal. Jennifer? fragte Lindsey etwas lauter. Wieder bewegte sich Jennifer nicht und antwortete nicht. Ja, dachte Lindsey bei sich, der Plan könnte besser funktionieren, als sie dachte.
Lindsey verließ das Zimmer und schloss leise die Tür hinter sich. Er betrat das Wohnzimmer und sah Jordan immer noch stehen, bemerkte aber, dass Justin wieder schlief. Gott, er konnte nicht wach bleiben, huh? fragte Lindsey, ohne ihre Anwesenheit preiszugeben. Jordan sprang fast von der Couch, als er sie sprechen hörte. Lindsey kicherte, Habe ich dich ein wenig erschreckt? Jordan sah ihn an und nickte, Ich habe dich nicht reinkommen gehört.
Lindsey lächelte Jordan zu, als sie vor das Sofa trat und ihn ansah. Bist du bereit, jetzt Sex zu versuchen? Jordan schüttelte energisch den Kopf. Lindsey lachte über Jordan und sah dann Justin an. Was ist mit ihm? Jordan sah Justin an, Er ist tot für die Welt, weckt ihn nicht mehr auf.
Lindsey sah zu Jordan zurück, Woher weißt du das? Jordan lächelte sie an, weil sie wie Jennifer einen tiefen Schlaf hat. Es ist schwer, sie aufzuwecken, wenn sie schlafen. Lindsey nickte einmal, als sie Justin ansah.
Jordans Schwanz begann sich in seinen Shorts zu heben, als er auf ihre kecken Brüste und harten Nippel starrte, die ihr enges Oberteil stießen. Lindsey wandte sich an Jordan. Bist du sicher, dass wir sie nicht wecken können? Jordan zuckte mit den Schultern. Ich bin sicher, es wird hart. Sie sagte, als ihre Augen zu ihrem Schritt wanderten, bildeten ihre geschwollenen Katzenlippen einen prallen Cameltoe auf ihren engen Shorts.
Lindsey bemerkte ihren Blick und die Wölbung ihrer Shorts und lächelte. Gefällt dir, was du siehst? Jordan sah zu ihm auf und schüttelte energisch den Kopf. Lindsey kicherte leicht, Ich sag dir was, ich werde dir alles über Sex beibringen, aber zuerst will ich sehen, ob wir deine Schwester wecken können.
Jordan sah ihn nur an und achtete nicht besonders darauf, was er sagte. Lindsey ging vor Justin auf die Knie und rief fast: Hey Justin, wach auf, es ist Zeit, etwas über Sex zu lernen. Justin bewegte sich nicht, schnarchte immer noch laut. Lindsey biss sich auf die Unterlippe und überlegte dann, was sie tun sollte.
Jordan stand von der Couch auf und stellte sich hinter Lindsey, wollte nicht länger warten und dachte, er könnte tun, was sein Vater in seinen Zeitschriften sah. Er starrte auf ihren engen Hintern, steckte in der Luft, zog seine Shorts herunter und bewegte sich auf die Kniekehlen. Der junge Schwanz kam stolz heraus, als er ihr näher kam.
Lindsey, die nicht darauf achtete, was Jordan tat, beschloss, Justins Schritt zu reiben, um zu sehen, ob es funktionierte. Justin zögerte immer noch nicht, als er anfing, hart an Justins geschlossenem Schwanz zu reiben. Er rieb weiter und spürte, wie seine Hand hart zu werden begann. Justin stieß ein leises Stöhnen der Lust aus, wachte aber nicht auf.
Jordan packte Lindseys Shorts an der Taille und begann, sie nach unten zu ziehen, wobei sie ihren Tanga an Ort und Stelle ließ. Sein Schwanz pochte stärker, als er auf ihre Fotze starrte. Ihre prallen Lippen ragten um den Riemen des Tangas hervor und umarmten sie fest. Er leckte sich aufgeregt die Lippen, als er langsam seinen Finger zwischen seine Lippen gleiten ließ und versuchte, den Riemen in sein Loch einzuführen. Lindsey stöhnte vor Freude, was sie veranlasste, ihn anzusehen.
Lindsey rieb immer noch Justins harten Penis, während sie Jordan anstarrte. Oh ja, Jordan, mach meine Fotze nass, leck sie für mich, stöhnte sie ihn an. Er drehte sich zu Justin um, als er seine Hände auf seine Taille legte und begann, seine Shorts herunterzuziehen. Es war ein Kampf, während er schlief, aber er schaffte es schließlich, sie herunterzubekommen. Die Erektion steigt und klatscht auf den Bauch. Er war immer noch bewusstlos, bewegte seinen Kopf in die andere Richtung, schlief aber noch.
Jordan würde nicht tun, was er wollte, er hatte nur eines im Sinn, und er plante es zu tun. Sie zog ihren Tanga beiseite und zeigte ihr ihr gekräuseltes Arschloch und ihren nassen Schlitz. Er fing an, seinen Mittelfinger in den Schlitz zu schieben und ließ ihn leicht in die einladende Katze gleiten.
Lindsey stieß ein lauteres Stöhnen aus, als sie spürte, wie Jordan ihren Finger gegen ihn gleiten ließ, als er Justins Schwanz ergriff und anfing, ihn langsam zu streicheln. Justin stöhnte erneut, als sein Instrument in seiner Hand pochte. Lindsey sah ihn an, aber er schlief noch. Er öffnete seinen Mund weit und nahm langsam die Spitze ihres Penis in seinen Mund. Sein Schwanz pochte noch stärker, ihr heißer Mund schluckte die Hälfte davon.
Jordan bewegte mehrmals seinen Finger in sie hinein und wieder heraus und spürte, wie seine Fotze saugte. Aus seinem Penis sickerte bereits eine beträchtliche Menge Vorsaft, da er jedes Mal hüpfte, wenn er seinen Finger hineinsteckte. Er konnte es nicht mehr ertragen und zog schnell seinen Finger zurück und stand auf seinen Knien auf. Er hielt sein Werkzeug ruhig, während er seine Hüften nach vorne bewegte. Als die Spitze seines Schwanzes ihren Schlitz berührte, konnte er die Hitze spüren, die von ihm ausging und die Hitze in seinen Körper schickte. Er sah auf sein Gerät, als er anfing, es wegzuschieben. Sie beobachtete, wie sich seine Schamlippen um den Kopf ihres Schwanzes öffneten, als würde sie ihn einladen.
Lindsey stöhnte, als sie spürte, wie Jordan in sie eindrang, aber sie dachte, es seien seine Finger, ohne zu wissen, dass es sein Werkzeug war. Er bewegte seinen Kopf auf Justins auf und ab, während er es genoss, dass Jordan mit seiner Katze spielte und seinen Mund voll von Justins Schwanz hatte.
Jordans Schwanz sank leicht in ihre Muschi, als ihre Hüften an seinem Arsch ruhten. Er konnte nicht erklären, wie er sich fühlte, aber alles, was er wusste, war, dass es sich unglaublich anfühlte. Ihre warme, nasse Katze blieb bei ihrer Invasion stecken, als sie das vertraute Aufwirbeln in ihren Eiern spürte, bevor sie ankam. Sie atmete tief durch, um sich zu entspannen, und nahm alles, was sie brauchte, um zu verhindern, dass sie genau dort ejakulierte.
Lindsey spürte, wie sich Jordans Hüften gegen ihren Arsch drückten, dann erkannte sie, dass sie statt seiner Finger seinen Schwanz in ihren vergrub. Er holte Justins Schwanz heraus und sah Jordan an, Was denkst du, was du tust?
Jordan ignorierte ihn und konzentrierte sich darauf, seine Ladung nicht so schnell zu verteilen. Sie legte ihre Hände auf ihre Hüften, als sie begann, seinen Schwanz langsam von ihm wegzuziehen, und starrte auf seinen Schwanz, der vor Säften glänzte. Er wich zurück, bis die Hälfte von Dick noch in ihm steckte, dann schlug er mit einem schnellen Schlag hart zurück.
Lindsey stieß ein lautes Stöhnen der Lust aus, als sie unwillkürlich ihre Hüften zu ihm stieß. Oh Gott, ja, fick meinen Arsch, stöhnte sie, als sie ihren Arsch an ihre Hüften drückte und gleichzeitig Justins Schwanz langsam streichelte.
Jordan brauchte keine Ermutigung, denn sein natürlicher Instinkt setzte ein und er fing an, schnell und hart in sie hinein und wieder heraus zu kommen, seine Hüften schlugen ihm jedes Mal auf den Hintern, wenn er sie stieß. Lindseys Körper brannte, weil sie bereits einen Orgasmus hatte, der sich in ihrem Inneren bildete. Ja, Jordan, du wirst mich zum Abspritzen bringen, fick mich härter, ja, bring mich zum Abspritzen. Sie schrie, als sie Justins Schwanz losließ, um sich auf ihren Orgasmus zu konzentrieren.
Jordan drückte ihn so fest er konnte, der Kanonensack drückte für ihre eigene Befreiung. Lindsey war die erste, die zum Höhepunkt kam, wölbte ihren Rücken, als sich ihre Muschi um ihren Schwanz zog, oh ja, Baby kommt, schrie sie. Muschisaft wurde um Jordans Penis herum herausgepresst und tränkte seine Eier und Schenkel. Jordan drückte ihre Muschi so fest er konnte, während er ihren harten Penis drückte. Er vergrub sich ein letztes Mal in ihr, als sein Schwanz in ihr wuchs und Sperma kam und seinen Schwanz tief in sie hineinschoss.
Lindsey spürte, wie ihre Ejakulation sie füllte, als ihr Orgasmus nachließ, ja, das füllt mich mit deinem heißen Samen, mmm. Jordan bewegte sich weiterhin langsam in sie hinein und heraus, während sein Penis jedes Mal pochte, wenn er sie mit Sperma traf. Als er mit der Ejakulation fertig war, brach er schwer atmend auf den Rücken zusammen und sein Schwanz zuckte immer noch mit einem breiten Lächeln in ihm. Lindsey atmete ebenfalls schwer und versuchte, sich mit gesenktem Kopf zu erholen. Er konnte spüren, wie Jordans Ejakulation um das erweichende Glied herum sickerte und seine Innenseiten der Schenkel hinunterlief.
Jordan kam schließlich wieder zu Kräften und stieß sich von Lindseys Rücken ab. Er zog langsam seinen schlaffen Penis zurück, ein Teil seiner Ejakulation klebte immer noch an seinem Kopf und seiner jetzt geschwollenen Muschi. Lindsey sah ihn an und lächelte, Wie ist das passiert? Jordan konnte nur lächeln, als er auf das winzige Rinnsal von Sperma starrte, das seinen inneren Oberschenkel hinabfloss. Ich kann nicht glauben, dass du immer noch so viel Ausfluss in dir hast, du hast mich wirklich erfüllt, sagte er mit einem Lächeln. Jordan zuckte mit den Schultern und verstand nicht ganz, was er meinte.
Lindsey lachte leicht über ihre Unschuld und drehte sich dann zu Justin um, der noch schlief, aber sein Schwanz noch aufrecht stand. ‚Wie konnte er noch schlafen?‘ Dachte er bei sich als er langsam aufstand. Jordan beobachtete sie, als sie sich umdrehte und rückwärts ging, die Beine auseinander und ihren Hintern auf Justin zu bewegte. Lindsey sah Jordan an. Glaubst du, das wird sie aufwecken? Er griff nach Justins Schwanz, als er begann, sich zu ihr herabzusenken.
Jordan beobachtete aufmerksam, wie die Spitze von Justins Schwanz Lindseys undichten Schlitz berührte. Er wusste nicht, ob Justin aufwachen würde, aber als er beobachtete, wie der Schwanz seines Bruders langsam in der Muschi verschwand, die er gerade gefickt hatte, begann sich sein eigener Schwanz wieder zu bewegen.
Lindsey senkte sich langsam auf den dickeren Penis und akzeptierte mühelos ihre cremige Fotze. Justin stöhnte erneut, als sich sein Arsch gegen ihn drückte und sein Schwanz in ihm pochte. Lindsey stieß ein langes Stöhnen aus, als sie ihre Hände zu beiden Seiten ihrer Hüften wieder auf das Sofa legte und sich stabilisierte.
Jordan starrte auf ihre Vereinigung und beobachtete, wie sein Sperma von Justins dickerem Schwanz ausgestoßen wurde und zum Hodensack eilte. Er starrte auf Lindseys gestreckte Schamlippen, die sich eng um den Eindringling schlossen. Los geht’s, stöhnte Lindsey, als sie anfing, ihren Hintern zu heben. Jordan beobachtete verblüfft, wie seine Katze aussah, als würde sie sich eng an Justins Schwanz klammern, als ob er ihn nicht loslassen wollte.
Lindsey hob Justins Schwanz, bis sein Kopf in ihr war. Jordan konnte sehen, wie sein Ausfluss den Schaft seines Bruders bedeckte und zwischen seinen Beinen herunterlief. Lindsey sank dann schneller und stöhnte vor Vergnügen, als ihr Penis sie genauso ausfüllte wie ihre Muschi.
Lindsey legte dann ihre Hände auf Justins Knie, um ihr Gleichgewicht zu halten, dann begann sie sich langsam auf dem Schwanz des schlafenden Jungen auf und ab zu bewegen. Jordans Schwanz war wieder einmal ganz hart, als er zusah, wie sich Lindsey mit jedem Stoß schneller bewegte. Die Erektion pochte vor Aufregung und tat fast weh. Er starrte in Lindseys gedehntes Loch und drehte sich fast um, als Lindsey sich hochhob.
Lindsey bewegte sich so schnell sie konnte, ihre Muschi machte Furzgeräusche, als bei jedem Abwärtsschlag Luft herausblies, und ihr Orgasmus staute sich in ihr. Spiel mit meinem Kitzler, Jordan, bring mich wieder zum Kommen. Bitte Er bettelte, als er sich härter und schneller bewegte. Jordan näherte sich ihnen, schaute auf ihre gedehnte Fotze und sah ihre verstopfte Klitoris, die um Aufmerksamkeit bat.
Bevor Jordan seinen Daumen darauf legen konnte, griffen Justins Hände nach Lindseys Hüften und Lindsey begann, ihre Hüften mit ihren Abwärtsbewegungen zu ihm zu bewegen. Justin grunzte, als er ihn hart schlug. Jordan setzte sich auf ihre Fersen, als sie zusah, wie ihr Bruder sie fickte. Lindsey schlug plötzlich auf ihren Schwanz und erstarrte, ihr Körper zitterte, als ein leiser Schrei von ihr kam. Holly Shiitt, ​​ja. Sie schrie auf, als ihr Orgasmus in ihrem Körper explodierte.
Justin konnte sich nicht bewegen, als er kam, seine Katze drückte seinen pochenden Schwanz und er fühlte, wie er auch näher kam. Lindseys Körper zitterte, ihr Orgasmus verschlang ihren Körper und jagte Stöße durch ihren ganzen Körper. Muschiwasser floss durch ihn hindurch und benetzte den Boden unter ihnen. Justin versuchte, sich davon abzuhalten, auf sie zu ejakulieren, er wollte, dass es für immer anhielt. Als Lindsey auf die Welt kam, sah sie Justin an: Ich sehe, du bist endlich wach. Er sagte außer Atem. Justin nickte, während er weiter gegen den Drang ankämpfte dort zu ejakulieren.
Lindsey begann sich wieder langsam zu bewegen und sah Justin wieder an, Willst du auch in mich kommen? Willst du mich mit deinem heißen Samen füllen, wie es dein Bruder getan hat? Er stöhnte bei ihrem Dirty Talk, als Justin ihn von sich wegstieß. Er stand auf und sah sie traurig an.
Justin stand schnell vom Sofa auf und drückte ihn auf das Sofa. Er brach vor Schock seiner Kraft auf dem Sofa zusammen, als er schnell zwischen seinen gespreizten Beinen auf die Knie fiel. Sie hatte vorher nicht gedacht, dass sie so stark sein könnte, weil sie so unschuldig aussah, aber es machte sie an. Justin griff nach seinem Schwanz und richtete ihn auf ihre klaffende Fotze, vergrub ihn mit einem schnellen Stoß tief. Er stieß ein lautes Stöhnen aus, als er sich gegen sie lehnte. Komm und fick mich, zeig mir, wie sehr du es liebst, gefickt zu werden, flüsterte sie ihm ins Ohr.
Jordan saß hinter ihnen und streichelte langsam seinen Schwanz, während er auf Lindseys gestreckte Schamlippen starrte. Justin hob seinen Arsch und zog seinen Schwanz zurück, dann trieb er ihn gewaltsam hart zurück. Er bewegte sich so schnell er konnte und traf ihn so schnell wie ein Hasenfluch.
Lindsey schrie entzückt: Ja, fick mich härter, zeig meiner Muschi ihren Besitzer. Jordan konnte nicht verstehen, was er meinte, aber als er sah, wie Justins Eier sich zusammenzogen, fing er wirklich an zu sehen, wie sein Bruder auf seine Fotze schlug. Justin fühlte seine bevorstehende Freilassung näher kommen, Oh verdammt, ich werde schießen. Er stöhnte, als seine Tritte langsamer wurden.
Lindsey packte ihren Arsch an den Wangen und zog ihn zu sich, Das war’s, fülle mich voll, ich will spüren, wie es in mir brennt. Justin knallte in ihn und stieß ein lautes, unwillkürliches Grunzen aus, als sein Schwanz aufblähte und tief auf ihn feuerte. Lindsey quietschte, als sie spürte, wie ihr Schwanz wuchs und pochte, und sie spürte, wie die heiße Ejakulation auf sie schoss. Justins Hüften schwankten unwillkürlich und mehr Sperma schoss in ihre einladende Muschi. Er machte mehrere kürzere, ruckartige Bewegungen und entlud sich auf ihr. Jordan holte tief Luft, als er beobachtete, wie Justins Schwanz weiterhin leicht pochte und sich zu ihm hinüberstreckte.
Lindsey benutzte ihre Fotzenmuskeln, um Justins entleerten Schwanz aus ihrem herauszudrücken und spürte seine knackende Ejakulation. Jordan beobachtete, wie Justins Ejakulation seinen Arsch hinunterlief und die Kante des Sofakissens benetzte. Als ihr endlich das Sperma ausging, gelang es ihr, ihn abzustoßen und rannte die Vorderseite des Sofas hinunter.
Jordan stand auf und näherte sich seinem Bruder, Justin beweg dich, ich will noch einmal zu ihm gehen. Justin sah ihn lächelnd an, richtete sich langsam auf und trat zur Seite. Jordan glitt zwischen ihre Beine und begann, seinen Schwanz auf ihre klaffende Fotze zu richten. Lindsey funkelte ihn entsetzt an und bevor sie ihn durchdringen konnte, legte sie ihre Hände auf ihren Bauch. Bitte nicht, ich habe für eine Weile genug von meiner Muschi. Jordan warf ihm einen widerwilligen Blick zu. Er lächelte, meine Muschi tut weh, wenn du mehr willst, warum gehst du nicht und weckst deine Schwester?
Jordan setzte sich wieder auf seine Fersen und dachte darüber nach, und ein breites Grinsen bildete sich auf seinem Gesicht. Du hast recht. Er stand auf und ging zum Zimmer seiner Schwester, Lindsey und Justin versuchten immer noch, sich auf der Couch zu sammeln.
Jordan betrat schweigend den Raum, ließ die Tür offen und ließ das Flurlicht den Raum erhellen. Er sah Jennifer auf ihrer rechten Seite liegen, mit dem Gesicht nach unten in der Mitte des Bettes, fast in einer fötalen Position. Er ging zum Bett hinüber und betrachtete es, während er die Decke ergriff und anfing, sie zurückzuziehen.
Als ihm sein Umhang ausgezogen wurde, sah Jordan seine schlafende Schwester an. Ihre frechen Brüste waren fest gegen ihr Tanktop gedrückt und zogen es noch tiefer, ihr straffer Hintern starrte nervös gegen ihre engen Jungenshorts. Seine Knie waren gerade von den Hüften gebeugt. Jordans Schwanz pochte, als er mit seiner Hand leicht über ihren Arsch fuhr. Er wusste, dass es schwierig sein würde, seine Shorts weit genug herunterzuziehen, um Zugang zu dem verbotenen Schatz zu erhalten, aber er hatte nur eines im Sinn, und das war, ihn wieder loszuwerden.
Jordan schob seinen Finger unter ihre Taille und ihren Tangariemen und versuchte, sie nach unten zu ziehen. Er schaffte es, sie von seiner linken Hüfte zu entfernen und benutzte dann beide Hände, um sie unter seiner rechten Hüfte hervorzuziehen. Er schaffte es, sie bis zur Hälfte seiner Oberschenkel zu bekommen, weil er dachte, dass es für ihn funktionieren würde. Sie kletterte hinter Jennifers kurvigem Hintern auf das Bett und hüpfte vor ihrer Erektion, als sie sich näherte.
Gerade als Jordan bereit war, in Jennifer einzutreten, ging Lindsey zur Tür. Er hielt es fest, als Jordan begann, sein Gerät in seine Spalte zu schieben. Sie bemühte sich, ihren Eingang zu finden, bewegte ihr Werkzeug, bis sie spürte, wie ihre nassen Falten begannen, sie zu akzeptieren. Er drückte sie in das Eindringen der Katze und drückte sie sanft, während sie im Schlaf stöhnte. Jordan drückte sie gegen seine Hüften und legte dann seine Hände auf beide Seiten ihres Körpers, als sie sich darauf vorbereitete, ihn zu ficken. Er zog sich sofort zurück, bis sein Schwanz durch ihn hindurch glitt, dann schob er ihn schnell zurück, sein Magen schlug gegen seinen Arsch. Es bewegte sich in einem gleichmäßigen Rhythmus, zog es ganz heraus und versank dann vollständig in ihrer Muschi.
Lindsey kam ins Zimmer, stand am Fußende des Bettes und sah zu, wie der Junge seine Schwester fickte, als wäre sie nur ein weiteres Mädchen. Er beobachtete, wie sie ihren Schwanz vollständig aus Jennifers Fotze herausholte und dann vollständig darin versank. Als sie zum fünften Mal ausstieg, bereitete sie sich darauf vor, zurückzudrängen, sein Schwanz glitt zu ihrer Rechten und sank in ihr verschrumpeltes Arschloch.
Jordan hatte keine Ahnung, wann Jennifer in ihr Arschloch kam, aber sie bemerkte ein anderes Gefühl um seinen Schwanz herum. Es war nicht so nass, aber es fühlte sich trotzdem gut für ihn an. Lindsey überlegte, ob sie etwas sagen sollte, schwieg aber, als sie beobachtete, wie Jordans Schwester anfing, ihren Arsch zu ficken. Jordan zog nicht mehr, da er das Gefühl hatte, dass er sich der Ejakulation näherte, und dachte, er müsste fertig werden, bevor Jennifer aufwachte.
Jedes Mal, wenn Jordan Jennifer auf den Hintern schlug, begann er zu grummeln und versuchte, sich schneller zu evakuieren. Als sie sich dem Höhepunkt näherte, hob sie ihren Kopf, sank vollständig in das Arschloch ihrer Schwester und sendete pochend aus, wie wenig Ejakulation in den Eingeweiden ihrer gespannten Schwester war. Ihre Hüften zuckten gegen ihn, als ihr Schwanz bei jedem Pochen schmerzte. Sein Oberteil verblasste und es fiel zurück auf das Bett, das verbrauchte Werkzeug spuckte mit einem leisen Knall aus Jennifers Arsch und schnappte wieder zu.
Lindsey konnte nicht glauben, was sie gerade gesehen hatte, aber sie musste zugeben, dass es sie anmachte. Jordan lag im Bett und sah sie an. Du weißt, dass deine Schwester dich in den Arsch gefickt hat. Jordan sah ihn überrascht an, Was meinst du? Lindsey kicherte, Du bist nicht auf ihre Fotze gekommen, du bist auf ihren Arsch gekommen.
Jordan stand schnell aus dem Bett auf, Was? Lindsey lächelte, geh ins Bett, ich erkläre es später. Jordan nickte, als er den Raum verließ.
Was denkst du? Konstruktive Kritik bitte.

Hinzufügt von:
Datum: November 1, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert